Erfahrungen und Anmerkungen unserer Absolventen

Wir freuen uns über jedes Feedback unserer Absolventen, sowohl positiv, als auch negativ, denn nur dadurch können auch wir uns fortlaufend verbessern!

Hier einige Impressionen der Absolventinnen und Absolventen:

14 thoughts on “Erfahrungen und Anmerkungen unserer Absolventen

  1. Ohne Frage – der Jagdkurs ein besonderes Erlebnis!
    Ich kann diesen Kurs bzw. diese Jagdschule vollstens empfehlen!
    Ohne jegliche Erfahrung und Vorkenntnisse hab ich mich beim Kurs angemeldet und ging mit einem bisschen flauen Gefühl zum Kurs, ob ich diesen wohl schaffen kann?
    Ja man kann und dies noch sehr gut, selbst wenn man keine Erfahrung mitbringt, Roland Wachter und sein Team schaffen es in diesem halben Jahr jedem ein fundiertes jagdliches Wissen und Rüstzeug mit zu geben. Roland lässt einem immer wieder an seinem enormen Wissensschatz teilhaben und gehört zu den Menschen, die diesen gerne teilen, da bei ihm die Liebe zum Wald, Wild und zur Jagd an oberster Stelle stehen. Besonders schön fand ich den modernen Ansatz zu Jagd, veraltete Praktiken oder Einstellungen werden natürlich erläutert, aber immer mit einem „heute bezogenen“ Lösungsansatz – wie es besser in unsere Zeit passt – frei nach dem Motto, das Image des Jägers kann auch besser sein. 🙂
    Natürlich wird der ganze Kurs in Videoeinheiten aufgezeichnet, man kann so Verpasstes jederzeit zuhause nachholen oder in „wir bleiben alle zuhause“ Zeiten findet natürlich alles online statt – alles bestens organisiert!
    Auch Schießtraining kann individuell erweitert werden und grundsätzlich ist man bestens vorbereitet auf die Prüfung und auch auf die Zeit danach! Naja lernen muß man natürlich selber 🙂
    Ich werde die Zeit des Kurses sehr vermissen, obwohl die Zeit sehr intensiv war, man viel Zeit opfert aber ehrlich die Mühe und der Verzicht haben sich absolut gelohnt.
    Wenn ich jetzt im Wald bin, dann sehe ich ihn mit anderen Augen!
    Viel Erfolg weiterhin!

  2. Kurz und bündig.

    Wenn ich meinem besten Freund einen Jagdkurse empfehlen sollte, wäre es genau dieser !
    (Lustigerweise hat mir ein guter Freund diesen auch empfohlen, danke Stephan!)

    Vortragende, sind Personen, die die Jagd und den Wald leben und lieben.
    Meiner Meinung nach, die besten Voraussetzungen, jemanden der wissbegierig ist, etwas beizubringen !
    Für die Prüfung mehr als genügend vorbereitet, und für die Zeit danach wird hier ein Fundament gelegt, auf das sich aufbauen lässt !

    Danke, für diesen tollen Kurs, und einen Jagdschein in der Tasche !

  3. Diese Ausbildung ist all jenen zu empfehlen, die sich einer waidmännischen und ethisch korrekten Handlungsweise gegenüber Wild und Wald verpflichtet fühlen.
    Besonders wertvoll war die intensive und strenge Schulung an der Waffe.
    Für Jungjäger bietet der Kurs ein gutes Fundament um einen schönen Start ins Waidwerk zu erleben.
    Viele hilfreiche Tipps aus der Praxis, von Jägern die keine Scheu vor neuen Erkenntnissen in einer doch sehr traditionellen Zunft haben, runden diese Ausbildung ab.
    Wer sich für Jagdhunde interessiert oder sich einen anschaffen möchte, ist ebenfalls gut aufgehoben, da der Kursleiter selbst Jagdgebrauchshundeführer ist und einem mit Rat und Tat zur Seite steht.
    Der Spaß und die Freude an der Sache kommen natürlich auch nicht zu kurz und die Gemeinschaft die unter den Kursteilnehmern entstanden ist, ist mindestens genau so schön wie das bestehen der Prüfung.
    Ein großes Dankeschön für das Engagement und die tolle Zeit!
    WMH

  4. Ich habe im Oktober 2020 mit dem Abendjagdkurs bei NSW begonnen, zuerst noch im Präsenzunterricht und ab Anfang November Online.
    Zu Beginn hatte ich wirklich Angst, dass ich im Online Kurs viel weniger mitbekommen würde als in Präsenz, dass war aber nicht der Fall.
    Wir hatten auch online vor jedem Kurs super Wiederholungen um den schon gelernten Stoff zu festigen.
    Sogar die Waffen konnten von Roland online trotz eher bescheidener Situation gut erklärt werden und wir mussten uns nicht vor der Hantierung mit ihnen fürchten.
    Der gesamte Kurs war eine unglaubliche Bereicherung und ich habe mich trotz Prüfungsangst super vorbereitet gefühlt.
    Besonders aufgefallen ist mir an allen Vortragenden, dass im Kurs nicht nur das Erreichen der Prüfung ein Ziel ist, sondern auch unser Verhalten in der Öffentlichkeit als Jäger, das Brauchtum und vieles mehr.
    Mit dieser intensiven Vorbereitung auf das Jägerleben kann wirklich jeder Kursteilnehmer von sich behaupten, dass er diesem auch gewachsen ist!

    Danke für die super Zeit!

  5. Mein Papa und ich haben im August den zweiwöchigen Intensivkurs in Lehen bei Schladming absolviert. Während dem Kurs waren wir in einem Gasthof direkt am Veranstaltungsort einquartiert und trotz des dichten Programms fühlten sich die beiden Wochen wie ein Urlaub in familiärer Atmosphäre an. Es wurden nicht nur prüfungsrelevante Dinge präsentiert, sondern vor allem Dinge, die auch für das spätere jagdliche Leben wichtig sind! Die Vortragenden überzeugten durch ihre große Kompetenz und durch ihre große Leidenschaft für die Jagd, sowie die umgebende Thematik. Ein Schwerpunkt der Ausbildung war die Waffenkunde, bei der auch auf die Schießausbildung viel wert gelegt wurde! Im Umgang mit Schrotflinte/Repitierbüchse fühle ich mich nach Absolvieren des Kurses sicher, und das obwohl ich vor dem Kurs praktisch keinen Umgang mit Waffen hatte.
    Auf die praktische und theoretische Prüfung fühlte ich mich nach dem Kurs bestens vorbereitet. Viel wichtiger ist aber der gute Grundstein für das sichere und waidgerechte Jägerleben, welcher durch die Vortragenden des NSW Kurses gelegt wurde!

    Viele Dank

    Franzi

  6. Gleich als erstes vorweg: der Kurs ist für alle Jungjäger & Naturliebhaber sehr zu empfehlen!

    Ich habe im Sommer 2019 mit dem Modul-Jagdkurs begonnen und recht kompakt (4 Wochenende) sämtliche Informationen Rund um die Jagd anhand der Kurse und des zusätzlichen Info-Materials via Dropbox bekommen. Die Leidenschaft zur Jagd war bei bei allen Vortragenden und bei jedem Kurs spürbar und die Inhalte konnten dementsprechend gut vermittelt werden. Man wird sehr gut auf die Prüfung vorbereitet und der sichere Umgang mit der Waffe wird oft genug wiederholt, damit auch Anfänger (wie ich) bis zum Schluss sicher in der Handhabung sind.

    Nochmals vielen Dank an alle und ein kräftiges Weidmannsheil

  7. Gerne blicke ich auf die Zeit beim NSW Kurs zurück!
    Fachliche Kompetenz und auch Einfühlungsvermögen zeichnen die Vortragenden aus. Preis-Leistung stimmt 100%, Keinerlei versteckte Kosten. Speziell die gezielte Vorbereitung auf die Prüfung gegen Ende des Kurses war hervorragend.
    Spaß und gemütliches Zusammensein kamen nicht zu kurz.
    Kräftiges Weidmannsheil!
    Vielen Dank Florian

  8. diesen kurs und dieses team kann man nur empfehlen.
    eine gruppe aus jägern und experten in ihren gebieten die auch über den tellerrand der jagd blicken.
    hier steht der einzelne teilnehmer immer im vordergrund und man wird optimal auf die prüfung vorbereitet.
    lernen und beim kurs fragen muss man jedoch selbst und zwar ordentlich! ist ja nicht umsonst die grüne matura.
    aber die inhalte werden dann täglich in erinnerung gerufen bzw. gebraucht – auch wenn man nicht im revier unterwegs ist.
    und für die praktische ausübung im revier ist ein erfahrener pirschführer die beste weiterbildung

    Jagd ist Natur, Beobachten, & Entschleunigen.

  9. Eins gleich vorweg: Ich kann diesen Kurs uneingeschränkt weiterempfehlen.

    Mein Großvater war Jäger und hat mich als Kind oft in den Wald mitgenommen, hat versucht, mir alles zu erklären und zu zeigen. Schon damals wurde mein Interesse an der Jagd geweckt, doch schlummerte dieses bis zum Sommer 2018 in mir. Durch einen Zufall (meine neue Arbeitskollegin wollte unbedingt einen Jagdkurs machen) wurde mein Interesse plötzlich sehr konkret und wir meldeten uns bei NSW an.

    Anfangs beide noch eher skeptisch (wir hatten schon die eine oder andere Negativ-Erfahrung mit diversen Altjägern gemacht), wurden wir von Kurseinheit zu Kurseinheit immer mehr davon überzeugt, dass Jäger zu sein viel mehr bedeutet, als ein alter grantiger Mann in grün zu sein.

    Die Vortragsmethoden waren qualitativ auf akademischen Niveau, nichts davon hatte „Wirtshauscharakter“. Ich kann mir ehrlich niemand qualifizierteren als Jagdkursleiter vorstellen als den Roland. Der gewaltige Erfahrungsschatz, auf den er als langjähriger, passionierter Jäger zurückgreifen kann, ermöglichte es einerseits, jegliche Theorie mit Beispielen aus der Praxis zu verknüpfen und andererseits wurde eine tiefe, positive Emotion zum Weidwerk vermittelt.

    Roland, Uwe und Johannes verstanden es, uns die wesentlichen Dinge so beizubringen, dass wir sie auch zur Prüfung und vermutlich weit darüber hinaus wissen werden. Als wir inhaltlich mit allen Themen durch waren, begann die Prüfungsvorbereitung. Roland deckte schonungslos auf, wer in welchen Themenbereichen noch Aufholbedarf hatte und verpasste dem einen oder anderen auch den nötigen, sprichwörtlichen „Arschtritt“. Das motivierte dann auch wirklich alle zum Lernen und wirkte sich sehr positiv auf den Prüfungserfolg aus.

    Schon unser erster Tag am Schießstand war für alle ein Erfolg, denn einer der Kursschwerpunkte war die Waffentechnik und vor allem der sichere Umgang damit. Die beiden Top-Schießausbildner Roland und Daniel machten aus uns allen im Laufe des Kurses richtige kleine Meisterschützen, daher war es auch kein Wunder, dass JEDER die Schießprüfung bestand.

    Einen einzigen kleinen Dämpfer hat mein bis zu diesem Zeitpunkt ausschließlich positives Bild dann leider doch erhalten. Aufgrund der Übernahme der Schießstätte Zangtal durch die Firma Kettner wurden bei der letzten, optionalen Schießeinheit vor der Prüfung von jedem von uns 80€ kassiert, obwohl wir jeweils nur wenige Minuten am Jungjägerstand verbrachten. Wäre das von vorn herein kommuniziert worden, hätte ich auf dieses letzte Schießen gerne verzichtet, denn 80€ sind für einen Studenten viel Geld.

    Der gesamte Kurs war von Oktober bis Mai perfekt durchorganisiert, verpasste Einheiten konnten online via Dropbox nachgeholt werden. Nach jeder Kurseinheit gab es noch einen informellen Teil, wo auf der Terrasse der Firma Siegert nach Lust und Laune noch das eine oder andere Bier getrunken werden konnte.

    Ich möchte meine Zeit mit all meinen JungjägerkollegInnen auf keinen Fall missen, denn es entstanden Freundschaften, die weit über den Zweck einer Lerngruppe hinaus gingen und die durchaus das Potential haben, ein Leben lang zu halten.

    Weidmannsheil und weiter so!

  10. Der Jagdkurs war für mich nicht nur eine ausgezeichnete Vorbereitung für die Prüfung, sondern vor allem eine sehr lehrreiche, gemeinschaftliche und prägende Zeit. Besonders hervorheben möchte ich die einfühlsame Art, sowie die ansteckende Begeisterung der Vortragenden! Ich bin ausgesprochen froh mich für die Ausbildung der Jagdschule NSW entschieden zu haben, da viel Wert auf Themen wie Ethik, unser Bild in der Öffentlichkeit , sowie der Sicherheit im Umgang mit Waffen gelegt wird, was meiner Meinung nach wichtige Bausteine für ein gutes Fundament für das spätere Leben als JägerIn darstellt. Die Schulungsräume, das angenehme Setting, sowie die top Organisation machen sofort einen sehr professionellen Eindruck, der durch den großen Erfahrungsschatz der Vortragenden nur bestätigt wird! Vielen lieben Dank!

  11. Hallo liebes NSW Team, liebe zukünftigen Jungjäger/innen,

    Ich hab den Halbjahres Kurs 2016 besucht und bin damit sehr zufrieden gewesen. Hab durch den Kurs eine gute Grundausbildung erhalten. Intensiv, abwechslungsreich und sehr lehrreich.
    Selbst Linkshänder und Frau schafft den Kurs inkl. Schießprüfung 😉 mit konsequenter Betreuung durch die Ausbildner. Die Kurszeiten von wöchentlich Dienstag und 2 wöchentlich Donnerstag Abend waren für mich als Berufstätige von Vorteil.

    Eine Ausbildung von der man jahrelang profitiert – als Jäger/in und Naturliebhaber/in!

    Waidmannsheil!

  12. Den Jagdkurs von NSW kann ich nur von ganzem Herzen empfehlen. Man lernt wirklich alles was man braucht um als Jungjäger erfolgreich starten zu können.

    Bei der Ausbildung wird großen Wert darauf gelegt, dass man alles erfährt und lernt was mit der Jagd zu tun hat. Von der Tradition, über die Ethik, richtiger Umgang mit dem wertvollen Wildbret, Baumkunde, der sichere Umgang mit der Waffe, die Wildtierkunde, bis zum auftreten in der Öffentlichkeit.
    Die Prüfung schafft man, dank der guten Vorbereitung der Ausbilder, auch ohne Notfalltropfen.

    Bin nun seit 2016 Jäger und merke noch immer wie gut mich der Kurs vorbereitet hat.

    Ein großes Lob an die Ausbilder und vielen Dank für alles.

  13. kurs war ausführlich+gut
    lernunterlagen waren ok mit ausnahme kapitel wildkrankheiten
    zur verfügung gestellte infos über dropbox waren sehr hilfreich, vielleicht könnte man diese infos etwas besser strukturieren und benennen
    fazit:
    kurs ist sehr zu empfehlen, die erfolgsquote war sehr hoch, die für aufsichtsjäger sogar 100% für alle angetretene kanditaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.